fuehrung-fwthw header image
14 %

Ressourcenorientierte Führung im Katastrophenschutz

Bild einer Flut

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer,
herzlich Willkommen bei unserer Studie zu ressourcenorientierter Führung im Katastrophenschutz! Die Hochwasserkatastrophe im Sommer hat es gezeigt: Die Zusammenarbeit von Feuerwehr und THW war ein Erfolgsfaktor bei der Bewältigung der Lage, zum Beispiel beim gemeinsamen Einsatz an der Steinbachtalsperre. Vor diesem Hintergrund möchten wir in dieser Studie die beiden folgenden Aspekte untersuchen:

  • Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es in der Führung bei Feuerwehr und THW?
  • Welchen Einfluss können Führungskräfte langfristig auf die Motivation und die Gesundheit der Mannschaftsmitglieder nehmen?

Die Universität Münster und das Institut der Feuerwehr NRW führen diese Studie gleichzeitig in der Feuerwehr und im THW durch. Nehmen auch Sie daran teil! Die Befragung dauert ca. 15-20 Minuten, ist freiwillig und anonym. Voraussetzungen für die Teilnahme: Aktives Mitglied von Feuerwehr oder THW, keine herausgehobene Führungsposition (z.B. Zugführer, Einheitsführer), mindestens 18 Jahre alt.

Im Anschluss an die Befragung bitten wir Sie, eine Führungskraft zu Teil 2 dieser Studie einzuladen. Das ist kein Muss – Sie helfen uns auf diese Weise jedoch, besonders aussagekräftige Daten zu erheben (weitere Informationen dazu am Ende der Umfrage). Als Dankeschön für Ihre Teilnahme können Sie an einem Gewinnspiel teilnehmen! Verlost werden 30 Herbstwetter-Sets für die ganze Familie, bestehend aus

  • 4 FIRE-Warnwesten (Kindergrößen möglich!),
  • 4 FIRE-Reflektorbändern,
  • 4 hochwertigen PSYWEB-Sattelschonern und
  • 4 roten FIRE-Kugelschreibern!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Stefan Röseler, M.Sc. & Prof. Dr. Meinald Thielsch, Universität Münster

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Stefan Röseler: stefan.roeseler@uni-muenster.de

Bild der Gewinne